Sonntag, November 29, 2020
Die 5 größten Familienunternehmen in Schleswig-Holstein

 355 Aufrufe,  2 views today

Anzeige

Große Familienunternehmen in Schleswig-Holstein üben einen enormen Einfluss auf die dortige Wirtschaft aus. Schleswig-Holstein ist flächenmäßig das zweitkleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Seine Einwohnerzahl beläuft sich auf 2,9 Millionen. Zusammen erwirtschafteten diese im Jahr 2018 beachtliche 97 Milliarden Euro. Wer sind die 5 größten Familienunternehmen in Schleswig-Holstein, zu welchem Reichtum haben sie es gebracht und inwelchen Branchen sind sie tätig?

Familie Ahlmann und die Aco-Gruppe

Die Aco-Gruppe wird 1946 von Josef-Severin Ahlmann auf dem Gelände der früheren Eisengießerei Carlshütte, in Büdelsdorf, gegründet. Die Unternehmensgruppe wird heute von Hans-Julius Ahlmann und Sohn Iver Ahlmann geführt. Mit Bauelementen und Entwässerungssystemen etabliert sich das Unternehmen in 40 Ländern weltweit. 5000 Mitarbeiter erwirtschafteten der Familie ein Vermögen von 450 Millionen Euro. Die Familie Ahlmann engagiert sich kulturell. So wird das Eisenkunstguss-Museum 1963 von Käte Ahlmann gegründet. Die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst Europas, die NORDart, findet jährlich auf der Carlshütte statt.

Familie Bartels und Continal Foods Germany

Der Großhändler Paul Bartels schließt sich 1928 mit Hermann Langness zu Bartels-Langness AG, kurz Bela, zusammen. 1944, nach dem Tod Paul Bartels, verlässt die Familie die AG und übernimmt eine Konservenfabrik in Lübeck. Diese heißt Paul Erasmi Co.GmbH und wird später von der Continal Foods Germany GmbH, aus Lübeck, übernommen. Bekannte Marken wie Erasco oder Lacroix werden von ihr produziert. 500 Mitarbeiter machen heute einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro im Jahr. Der Familie Bartels bringt der Konzern ein Vermögen von 450 Millionen Euro ein. Die Continental Foods setzt sich auch gegen große Missstände in der Nutztierhaltung ein. Sie setzt ein deutliches Signal, indem sie auf überzüchtete Rassen verzichtet.

Familie Dräger und das Drägerwerk

Johann Heinrich Dräger gründet 1889 die Firma Dräger und Gerling in Lübeck. Das heutige Drägerwerk ist spezialisiert auf Medizin-und Sicherheitstechnik. Narkose-, Wiederbelebungs-und Beatmungsgeräte werden dort produziert. Das börsennotierte Unternehmen zählt zu den weltweit führenden seiner Branche. Rund 14.400 Mitarbeiter machen einen jährlichen Umsatz von 2,6 Milliarden Euro. Stefan Dräger gehört zu den reichsten Deutschen im Land. Die Familie Dräger besitzt ein Vermögen von 900 Millionen Euro. Die Nachfrage nach von ihnen produzierten Beatmungsgeräten und Atemschutzmasken ist aufgrund der COVID-19 Pandemie 2020 verdoppelt worden und soll noch ein weiteres Mal verdoppelt werden.

Familie Dr. Arend Oetker und die Oetker-Gruppe

Die Marke Dr. Oetker ist in Deutschland ein Begriff durch seine Back-, und Dessert-Produkte. August Oetker wird in Obernkirchen geboren und macht eine Ausbildung zum Apotheker. Zur Ausbildungsstätte läuft er jeden Tag beachtliche 16 Kilometer. Sein langer Atem zahlt sich aus, denn er entwickelt 1891 ein Backtriebmittel Namens „Backin“, lässt es 1903 patentieren und verkauft es in kleinen Tütchen. Ein „Original Pudding“ wird ins Sortiment hinzugenommen und Versuchsküchen ins Leben gerufen. August Oetker verfolgt die Verkaufsstrategie seinen Produkten Rezepte und Empfehlungen beizulegen, diese zahlt sich aus. Der Grundstein ist gelegt für das heute unter den Namen Oetker-Gruppe bekannten Familienunternehmen. Zu der Oetker-Gruppe gehören über 400 Firmen. Dr. Arend Oetker ist Konzernchef der gleichnamigen Holding. Er gehört zu den reichsten Deutschen. Der Familie Oetker gehört die repräsentative Hamburger Stadtvilla „In de Bost“. Ihr Vermögen beläuft sich auf 1 Milliarde Euro.

Familie Hermann Langness und Bartels-Langness

Auch Bartels-Langness gehört zu den reichsten Familienunternehmen in Schleswig-Holstein. Es wird 1892 in Kiel von Hermann D. Langness als Großhandel für Bäckereien gegründet. Heute gehören 86 Familia-Warenhäuser, 32 Markant-Supermärkte, 1500 belieferte Einzelhändler und vielen Beteiligungen zur verzweigten Bartels-Langness Gruppe. Der Konzern ist einer der größten Arbeitgeber der Region. 180 Tausend Mitarbeiter machen jährlich einen Umsatz von 4 Milliarden Euro. Auf rund 1 Milliarde Euro beläuft sich das Vermögen der Familie Hermann Langness. Das Unternehmen tritt in direkter Konkurrenz mit den größten Lebensmittelketten in Deutschland.

Tags: , , ,