Donnerstag, April 15, 2021
Wie Gazzda mit Massivholz Designmöbeln den europäischen Markt erobert

 224 Aufrufe,  4 views today

Anzeige

Was assoziiert man als Normalverbraucher mit Bosnien? Sicherlich keine Möbel. Gerade deswegen ist die Historie der Firma Gazzda so außergewöhnlich. Gazzda rollt aktuell den Markt für Möbel auf wie kaum ein anderes. Ihre Stühle, Tische und Betten gelten als echte Design Perlen. Vor allem mit der Serie der Fawn-Kollektion haben sie in der Szene von sich Reden gemacht. Wir stellen Gazzda vor und geben einen Überblick über ihre Produkte.

Woher kommt Gazzda?

Wie bereits erwähnt, ist Gazzda in Bosnien beheimatet. Besonders an der Region ist, dass sich dort westliche und orientalische Einflüsse in einem Schmelzriegel verbunden haben. Solche kulturellen Hintergründe fließen sicherlich mit ein in die geschmackliche Grundprägung der Designer und geben dem Look eine besondere Note.

Bekannt ist Bosnien unter anderem dafür, dass dort noch echter europäischer Urwald existiert. Er ist kaum berührt von Menschenhand. Manche Bäume dort sind solche Riesen, wie man sie sonst nur aus Filmen über Naturschutzgebiete in den USA kennt. Ein so reichhaltiger Wald, der nachhaltig bewirtschaftet wird ist die optimale Quelle für das Material, aus dem Massivholzmöbel hergestellt werden.

Hinzu kommt, dass in der Region eine jahrhundertealte Tradition für die Herstellung von Holz-Möbeln existiert. Dort wurden schon vor langer Zeit Stühle und Tische gefertigt, die zu den besten ihrer Ära zählten. Nun nutzen junge Unternehmen dieses Know-How und die reichlich vorhandenen Rohstoffe, um daraus Möbel von höchster Qualität auf den Markt zu werfen.

Berühmt geworden ist Gazzda mit seinem natürlichen Look und dem außergewöhnlich minimalistischem Design. Das hochwertige Massivholz sieht einzigartig gut aus. Gleichzeitig finden sich Möbelstücke mit bisher ungewohnten Formen in der Kollektion, innerhalb derer die Fawn-Reihe bei Erscheinen für viel Aufsehen sorgte.

Welche Produkte bietet Gazzda an?

Im Angebot finden Sich zahlreiche Möbel des alltäglichen Gebrauchs:

  • Tische
  • Stühle
  • Sideboards
  • Barhocker
  • Esstische
  • Sessel
  • Kommoden
  • Beistelltische
  • Sofas

Alles Holzmöbel, deren Look sich auf höchstem Niveau bewegt. Ein Beweis dafür sind die Unmengen an Preisen, die Gazzda für das Design gewonnen hat. Hier ein paar Kostproben:

  • Dedo lounge chair – Red Dot Award 2016
  • Tink table – Red Dot Award 2016
  • Fawn coffee table – Iconic Award: Selection 2016
  • Fawn storage units – Iconic Award: Selection 2016
  • Fawn chair – Red Dot Award 2015 | Interior Innovation Award 2015
  • Fawn bed – Red Dot Award 2015 | Interior Innovation Award 2015
  • Fawn sofa – Interior Innovation Award: Selection 2015
  • Fawn table – Interior Innovation Award: Selection 2015

Gut zu sehen: die Kollektion Fawn hat ganz schön abgeräumt als sie auf den Markt kam. Ganz neu im Sortiment ist momentan Stuhl Ava. Man sagt Ava habe das Potenzial, um der nächste große Knaller zu werden.

Fest steht jedenfalls, dass sich Gazzda als eines der wenigen osteuropäischen Unternehmen in einem schwierigen Markt als krasser Außenseiter etabliert hat. Frischer Wind aus Bosnien, die Experten in der Möbelbranche sind begeistert. Man traut ihnen in den nächsten Jahren noch viel mehr zu. Mittlerweile hat das Management die Expansion erfolgreich vorangetrieben. Zahlreiche Stores aus den wichtigsten Märkten der Welt führen die hochwertigen Massivholz-Produkte. Fans in Amerika, Asien, Australien, im nahen Osten und Europa erfreuen sich an den wundervollen Möbelstücken.

Tags: , , , ,