Mittwoch, Juli 6, 2022
Vorteile von einem Energieaudit für Unternehmen

Anzeige

Ein Energieaudit ist der erste Schritt, um ein Gebäude energieeffizient zu machen. Kommerzielle Audits dieser Art verschaffen Gebäudeeigentümern ein umfassendes Verständnis dafür, wie, wann und wo in ihren Gebäuden Strom verbraucht wird. Sie geben den Entscheidungsträgern eine Liste potenzieller Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und zur Erlangung von Zertifizierungen wie LEED und Energy Star an die Hand. Netto-Null-Verpflichtungen können auch in naher Zukunft erreicht werden.

Energieeffizienz-Upgrades verbessern das Gesamtportfolio eines Gebäudes und führen zu größeren Energiekosteneinsparungen, die für die Finanzierung anderer Energiesparmaßnahmen verwendet werden können.

Was ist ein kommerzielles Energieaudit?

Ein kommerzielles Energieaudit ist eine systematische Methode zur Aufdeckung von Energiesparmöglichkeiten in einer Gewerbeimmobilie. Es wird von einem professionellen Auditor für Energie durchgeführt, der die Gebäudemanager befragt und die Gebäudesysteme inspiziert, um einen umfassenden Energieeffizienzplan zu entwickeln.

Ziel des Plans ist es, eine klare Aufschlüsselung der Gebäudebereiche mit hohem Energieverbrauch zu erstellen und eine Liste der Änderungen mit den größten Einsparungen zu erstellen.

Was beinhaltet ein kommerzielles Energieaudit?

Ein Energieaudit gibt Hinweise darauf, wo betriebliche Anpassungen vorgenommen werden können, um nennenswerte Einsparungen zu erzielen. Der Umfang eines solchen Audits umfasst alle energieverbrauchenden Systeme in der Einrichtung, wie z.B.:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

– HLK-Systeme
– Aufrüstung der Gebäudehülle
– Reservestromsystem
– Beleuchtung
– Prozess-Systeme
– Dampfsysteme
– Wasserversorgung
– Wärmerückgewinnung
– Plug-in-Lasten
– Anwendungen für erneuerbare Energien
– Abfall und Recycling
– Elektromotoren und Antriebe

Der Prozess des Energieaudits für gewerbliche Gebäude

Unabhängig von der Auditebene und dem Gebäudetyp wird der allgemeine Prozess der Durchführung eines Energieaudits in denselben vier Phasen durchgeführt, die im Folgenden erläutert werden.

1. Vor-Ort-Arbeit

Der Auditor beginnt mit der Überprüfung der Betriebsdaten der Einrichtung, wie Grundlast- und Spitzenlaststrom, um den Energieverbrauch zu verstehen. Der Auditor berücksichtigt auch historische und aktuelle Finanzinformationen, um eine Liste von Energiesparmaßnahmen zu erstellen.

2. Bewertung des Standorts

Nach Abschluss der Voruntersuchung führt der Auditor eine visuelle Inspektion der Gebäudesysteme durch.

Die wichtigsten Leistungsindikatoren werden gemessen, und alle am Gebäude Beteiligten werden in dieser Phase befragt. Um das Verständnis zu verbessern, kommuniziert der Auditor die Informationen an die wichtigsten Beteiligten. Die Standortbewertung hilft dabei, ungenutzte Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz zu ermitteln.

3. Kostenanalyse
Zu diesem Zeitpunkt werden die während der Ortsbesichtigung gesammelten Daten ausgewertet. Mögliche Energiesparmaßnahmen werden identifiziert, und der Auditor priorisiert sie auf der Grundlage der individuellen finanziellen Ziele des Unternehmens.

4. Arbeit nach der Besichtigung
In dieser Phase wird die Arbeit des Audits zusammengefasst. Alle Informationen werden in einem umfassenden Abschlussbericht dokumentiert, der Folgendes enthält:
– Aktuelle Ausrüstungsliste und Energienutzung
– Erzielte Energie- und Kosteneinsparungen
– Möglichkeiten für Investitionen in zukünftige Energieeffizienzprojekte

Der Bericht dient als Schlüssel zum Erreichen der nächsten Energieeinsparungs- und Finanzziele des Gebäudes.

Wie viel Energie kann mit einem Energieaudit eingespart werden?

Es ist schwierig vorherzusagen, wie viel Energie durch ein solches Audit eingespart werden kann, da die Einsparungen davon abhängen, wie die Einrichtung arbeitet und Energie verbraucht. Einem Artikel von Million Acres zufolge kann ein Energieaudit zu einer Senkung des jährlichen Energieverbrauchs um bis zu 30 Prozent führen.

Einer anderen Studie zufolge können Gebäude, die seit mindestens zehn Jahren keine Energieeffizienzmaßnahmen ergriffen haben, bis zu 20 % einsparen, während Gebäude, die seit mindestens fünf Jahren keine Maßnahmen ergriffen haben, ein Einsparpotenzial von 10 % aufweisen.

Die verschiedenen Arten von Energieaudits

Je nach den Bedürfnissen des Unternehmens und den für das Audit zur Verfügung stehenden Mitteln gibt es drei Arten von Bewertungen, die durchgeführt werden können. Der Detaillierungsgrad dieses Audits kann zwischen den drei Typen angepasst werden:

Typ 1 wird manchmal auch als „Walk-Through“ bezeichnet. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine Begehung einer Einrichtung, um Probleme mit der Wartung, dem Betrieb oder der mangelhaften Ausrüstung zu ermitteln und Bereiche zu identifizieren, die einer weiteren Bewertung bedürfen. Die Ergebnisse einer Begehung umfassen die Ermittlung von Energieeinsparmöglichkeiten, eine qualitative Analyse der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen und eine Schätzung des Energieeinsparpotenzials.
Der Abschlussbericht enthält in der Regel grundlegende Bemerkungen zur Durchführbarkeit eines Projekts. Für kleine Unternehmen oder Einrichtungen kann dies als Energieaudit betrachtet werden, jedoch wird in der Regel empfohlen, eine tiefergehende Bewertung vorzunehmen, um den vollen Nutzen eines Audits zu erzielen. Bei größeren Unternehmen/Einrichtungen kann es sich um ein vorläufiges Audit handeln.

Typ 2 Wenn das Unternehmen beabsichtigt, einen größeren Geldbetrag in Energieeffizienzmaßnahmen zu investieren, ist ein Investment Grade Audit erforderlich. Bei diesem Audit handelt es sich um eine detaillierte Darstellung des Energieverbrauchs, einschließlich einer quantitativen Untersuchung der Umsetzung mit detaillierten Investitionen, Betriebs- und Wartungskosten sowie einer Analyse des Investitionsmodells.

Die Ergebnisse eines Investment Grade Audits umfassen den tatsächlichen Energiebedarf und eine Energiebilanz. Außerdem schlägt das Audit eine Reihe von Energiesparmaßnahmen vor, einschließlich der Berechnung der Energieeinsparungen und der dafür erforderlichen Investitionen. Dieses Audit schlägt gebündelte Maßnahmen mit einem Finanzierungsplan sowie Plänen zur Umsetzung und Überprüfung der Einsparungen vor.

Typ 3 kann auch als Energiediagnose bezeichnet werden, da ein Unternehmen genügend Informationen über seine Anlage erhält, um mit der Arbeit an der Energieeffizienz zu beginnen, und das zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei diesem Audit werden wirtschaftliche Berechnungen durchgeführt und eventuell Messgeräte eingesetzt, um den tatsächlichen Energieverbrauch und die Verluste zu ermitteln. Die Ergebnisse einer Energiediagnose umfassen eine Energiebilanz (Aufschlüsselung des Energieverbrauchs) und eine Liste von Energieeffizienzmaßnahmen, die aus der Leistung oder der Gebäudeeinrichtung abgeleitet werden. Die Ergebnisse umfassen auch eine finanzielle Analyse für jede der identifizierten Maßnahmen, um die Umsetzung dieser Maßnahmen zu kategorisieren und zu priorisieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile eines Energieaudits für Ihr Unternehmen

Die Vorteile eines Energieaudits für Unternehmen beschränken sich nicht nur auf die Energieeffizienz; vielmehr bringen sie enorme Vorteile in einer Vielzahl von wichtigen Bereichen. Die wichtigsten Vorteile eines Energieaudits für Gewerbegebäude sind im Folgenden aufgeführt.

Steigerung des Wertes Ihres Gebäudes

Es lohnt sich, Ihr Gebäude energieeffizient zu machen. Es erhöht den geschätzten Wert Ihres Gebäudes und verbessert Ihre Umweltfreundlichkeit, während es gleichzeitig ein Wettbewerbsvorteil auf dem Markt ist. Grüne Infrastrukturen sind für Mieter attraktiver, so dass sie gerne bereit sind, höhere Mietpreise zu zahlen.

Geringere Betriebs- und Wartungskosten

Ein kommerzielles Energieaudit hilft Ihnen dabei, Bereiche mit hohem Energieverbrauch zu ermitteln, und ermöglicht Ihnen die Umsetzung von Nachhaltigkeitslösungen zur Minimierung der Verschwendung. Dies führt zu einer verbesserten Betriebsleistung und in der Folge zu einer Senkung der Wartungskosten.

Verlängerte Lebensdauer der Anlagen

Energieaudits ermöglichen es Ihnen, Systemstörungen zu entdecken und diese sofort zu beheben. Sie können die Wartungsprozesse regulieren, um weitere Ausfälle und Stillstandszeiten zu vermeiden, was letztlich die Lebensdauer der Anlagen verlängert.

Verbesserung der Bauvorschriften

Energieaudits liefern wertvolle Energieverbrauchsdaten, die den Beteiligten helfen zu entscheiden, in welche Energieeffizienzmaßnahmen es sich lohnt zu investieren. Dadurch wird ihr Engagement gestärkt und die Gebäudesteuerung, -automatisierung und -selbstregulierung verbessert.

Reduzierter Kohlenstoff-Fußabdruck

Wir leben zwar in einer kohlenstoffintensiven Welt, aber kommerzielle Energieaudits ermöglichen es Ihnen, umweltbewusste Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen. Auch die Stakeholder investieren lieber in Gebäude, die den CO2-Fußabdruck und die Energiekosten reduzieren.

Bessere Einhaltung von Vorschriften

Kommerzielle Energieaudits helfen Unternehmen, die Bundesvorschriften zu Effizienzstandards, erneuerbaren Energiequellen, Kohlenstoffreduzierungsverpflichtungen und Treibhausgasemissionen besser einzuhalten. Die Einhaltung dieser Vorschriften kann auch durch Steuervergünstigungen und Bargeldzuschüsse belohnt werden.

Andere immaterielle Vorteile

Es gibt spezifische langfristige Vorteile von Energieaudits für Unternehmen, die nicht ohne Weiteres quantifizierbar sind, sich aber im Laufe der Zeit finanziell auszahlen, darunter
– Positive Markenbekanntheit durch die Umstellung auf „grün“
– Bessere Raumluftqualität und Gesundheit der Bewohner
– Gesteigerte Produktivität und Moral der Mitarbeiter
– Verbesserter Komfort für die Bewohner
– Verstärkte Kundentreue

Unabhängig vom Zweck liefert Ihnen ein kommerzielles Audit für Energie die Daten, die Sie benötigen, um Ihr Gebäude besser kennenzulernen und notwendige Änderungen vorzunehmen. Es hilft Ihnen, Wege zu finden, wie Sie die verfügbare Energie mit möglichst geringem Aufwand optimal nutzen können.

 

Tags: ,