Samstag, Dezember 4, 2021
Dieses Einsparpotential bietet der Stromvergleich für Unternehmen

 79 Aufrufe,  1 views today

Anzeige

Der Strompreis ist in den vergangenen 35 bis 40 Jahren kontinuierlich angestiegen. Davon sind nicht nur private Haushalte, sondern auch Unternehmen betroffen. Für Unternehmen ist es besonders wichtig, die Betriebskosten so niedrig wie möglich zu halten. Mit einem Stromvergleich für Unternehmen können Sie ein Einsparpotential nutzen und den Stromanbieter wechseln. In der Industrie verbrauchen und benötigen die Unternehmen viel Strom zum Betrieb der Anlagen. Das Einsparpotential kann durch einen Stromvergleich hoch ausfallen. Auch in den kommenden Jahren sagen Experten voraus, dass die Strom- und Energiepreise weiter steigen werden. Durch einen Stromvergleich Gewerbe oder in der Industrie können Sie Ihre Strom- und Energiekosten effektiv senken. Im Folgenden wird der Stromvergleich Gewerbe näher beschrieben und wie hoch das Einsparpotential sein kann.

Was sollten Sie beim Stromvergleich für Unternehmen berücksichtigen?

Durch einen Stromvergleich können Unternehmen die Kosten senken. Das Einsparpotential richtet sich danach, für welchen Stromanbieter und welche Modalitäten Sie sich entscheiden. Viele sind der Meinung, dass ein Stromvergleich kompliziert ist, viel Zeit in Anspruch nimmt und auch Kosten verursacht. Ein Stromvergleich kann aber schnell durchgeführt werden und ist teilweise sogar kostenlos. Im Netz finden Sie verschiedene Websites, auf denen Sie auch für Ihr Unternehmen einen Stromvergleich durchführen können.
In vielen Fällen kann sich für Unternehmen ein Stromanbieterwechsel auszahlen. Der Wechsel ist alles Andere als kompliziert. Sie können den Stromanbieterwechsel mit einem einfachen Gasanbieterwechsel vergleichen. In der Regel dauert es zwischen zwei und acht Wochen, kommt ganz auf den Stromanbieter an. Auch wenn Sie den Stromanbieter gewechselt haben, sollten Sie trotzdem regelmäßig einen Stromvergleich durchführen. Möglicherweise können Sie nach bereits einem Jahr einen anderen Stromanbieter mit besseren und günstigeren Konditionen finden.

Welche Einsparpotentiale bietet ein Stromvergleich für Unternehmen und wie finden Sie den besten Tarif?

Der Strompreis ist von unterschiedlichen Tarifoptionen und Faktoren abhängig, z. B. Stromverbrauch und Standort des Unternehmens. Wenn Sie einen Stromvergleich durchführen, werden Sie schnell feststellen, dass es unzählige Tarife und Anbieter gibt, für die Sie sich entscheiden können.
Das größte Einsparpotential sind die angebotenen Konditionen und Modalitäten der einzelnen Tarife. Häufig erscheint ein Tarif zwar günstig, die Konditionen bringen den Unternehmen jedoch nur selten Vorteile. Daher ist ein Stromvergleich empfehlenswert. Bei der Auswahl sollten Sie nicht nur auf den Kilowattstunden-Preis achten. Die Boni für Neukunden, andere Vergünstigungen oder die Vertragsart und -laufzeit spielen auch eine wichtige Rolle.
Sie sollten auch im Vertrag auf einen Wechselbonus achten, den Sie dann zusätzlich zu den Gesamtkosten bezahlen müssen. Es ist daher enorm wichtig, dass Sie sich im Voraus über die Modalitäten erkundigen und wissen, zu welchem Zeitpunkt Sie einen Bonus erhalten und wann Sie keinen Anspruch haben. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Tarif haben, sollten Sie sich immer an den Anbieter wenden.

  • Boni:

    Wenn Sie den Stromanbieter wechseln, können Sie sich auf verschiedene Boni freuen. Sie gibt es z. B. einen Cashback-Bonus, einen Wechselbonus, einen Willkommens-Bonus oder einen Sofortbonus. Die Bedingungen und die Höhe der Boni richtet sich immer nach dem Tarif und dem Stromanbieter. In der Regel erhalten Sie die Bonuszahlung am Ende eines Vertragsjahres (meistens im ersten). Die Bonuszahlungen werden dann gegen eine Nachzahlung oder Ihr Guthaben gegengerechnet.
    Bei der Auswahl der Boni sollten Sie berücksichtigen, dass Sie bestimmte Modalitäten und Bedingungen erfüllen müssen. Willkommens-Boni, Neukundenboni oder Wechselboni erhalten Sie in der Regel nach einem Jahr. Den Bonus bekommen Sie aber nur, wenn die Laufzeit Ihres Tarifs länger als ein Jahr geht. Wenn Sie also im ersten Vertragsjahr den Stromanbieter erneut wechseln, werden Sie höchst wahrscheinlich nicht den Bonus oder die Prämie erhalten, da gewisse Bedingungen nicht erfüllt sind.

  • Tarife:

    Beim Stromvergleich werden Sie unterschiedliche Tarife und Angebote bei den Stromanbietern finden. Es gibt Flatrate- und Paket-Angebote, bei denen Sie ein festgelegtes Stromkontingent erhalten. Der Preis wird im Voraus bestimmt. Diesen Tarif sollten Sie allerdings nur wählen, wenn Sie den Stromverbrauch exakt bestimmen können. Falls Sie zu wenig Strom verbrauchen, bekommen Sie keine Erstattung. Aus diesem Grund sollten Sie vor einem Stromvergleich auch eine Analyse über Ihre genauen Stromkosten durchführen. Ansonsten würden Sie sogar mehr für Strom bezahlen. Flatrate-Angebote lohnen sich also nur, wenn Sie genau die Menge Strom brauchen, die im Stromkontingent enthalten ist. Wenn Sie mehr verbrauchen, müssen Sie natürlich mehr zahlen. Wenn Sie sich für einen dieser Sondertarife entscheiden, sollten alle Bedingungen genau beachtet werden. Wenn Sie sich genau an die Modalitäten halten, sind Flatrate-Angebote im Vergleich zu normalen Standard-Tarifen günstiger und Sie können Kosten beim Strompreis sparen.
    Es gibt auch Vorauszahlungstarife, bei denen Sie im Voraus die Stromkosten für das ganze Jahr bezahlen. Im Grunde genommen geben Sie als Vertragsnehmer dem Anbieter eine Art Darlehen. Der Stromanbieter kommt Ihnen bei dieser Art Tarif entgegen und Sie müssen nicht so viel für eine Kilowattstunde zahlen.

  • Garantien:

    Beim Stromvergleich können Garantien auch sehr sinnvoll und wichtig sein. Normalerweise besteht der Strompreis aus einem Verbrauchs- und Grundpreis. Sie können bei manchen Anbietern aber auch einen Einheits-Preis erhalten. Wenn der Grundpreis hoch ausfällt, dann wird der Verbrauchspreis niedrig sein. Diese Kombination würde sich für Unternehmen lohnen, die einen sehr hohen Verbrauch haben.

  • Laufzeit des Tarifvertrages:

    Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Wahl des passenden Tarifvertrages ist die Laufzeit. Die genaue Laufzeit bestimmt, wie lange Sie beim Anbieter bleiben müssen, außer Sie haben ein Sonderkündigungsrecht. In der Regel beträgt die durchschnittliche Laufzeit von Stromtarifen zwischen einem und zwei Jahren. Natürlich gibt es auch Verträge mit kürzeren Laufzeiten, wenn Sie z. B. an einem Standort nur für drei bis vier Monate sind. Normalerweise lohnt sich ein Stromtarif mit einer Laufzeit von einem Jahr. Bei dieser Laufzeit haben Sie als Vertragsnehmer Anspruch auf Vergünstigungen oder Boni. Nach dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, den Stromanbieter zu wechseln und einen noch besseren Tarif mit optimalen Konditionen und der passenden Laufzeit zu finden.

  • Klimaschutz- und Ökostrom-Tarife:

    Einsparpotentiale bieten sich in der heutigen Zeit auch durch Klimaschutz- und Ökostrom-Tarife. Das Besondere an diesen Tarifen ist, dass die Anbieter in nachhaltige und erneuerbare Energien investieren. Immer mehr Unternehmen achten bei der Wahl des Stroms auch auf Ökostrom. Häufig sind diese Art Tarif günstiger als normale Standard-Tarife. Hierbei sollten Sie sich jedoch genau informieren. Es gibt beim Klimaschutz und Ökostrom bestimmte Zertifizierungen, die der Anbieter erfüllt haben muss. Ein nachhaltiger Anbieter für Ökostrom besitzt ein OK-Power Label, ein individuelles TÜV-Zertifikat oder ein Grüner-Strom Label. Bei der Auswahl sollten Sie also auf die Label und Zertifizierungen achten.

Fazit

Durch einen Stromvergleich können Unternehmen günstige Tarife finden. Außerdem ergeben sich in verschiedenen Bereichen Einsparpotentiale, durch die Sie effektiv Stromkosten und Energie sparen können. Beim Stromvergleich ist es wichtig, dass Sie alle Modalitäten, Bedingungen und die Anforderungen für Ihr Unternehmen berücksichtigen. Auf diese Weise werden Sie den optimalen Tarif mit Einsparpotential für Sie finden.

Wirklich nachhaltig? Wie Du echten Ökostrom erkennst – Forbes.com

Tags: , , , ,