Dienstag, August 4, 2020
Übersetzungsbüro online nutzen als komfortable Alternative

 31 Aufrufe,  1 views today

 

Unternehmen mit internationalen Kunden benötigen immer wieder Übersetzungen für ihre Dokumente. Das können Verträge sein, Präsentationen oder zum Beispiel Produkt-Beschreibungen, die in die Sprache der Käufer oder Nutzer übertragen werden müssen. Für viele Firmen stellt sich dabei die Frage, wer diese übersetzen soll. Eigene Mitarbeiter oder externe Übersetzer?

In der wirtschaftlichen Praxis hat es sich bewährt ein externes Übersetzungsbüro hierfür einzusetzen. Dieses Vorgehen ist langfristig viel billiger und ist effizienter. Wir erklären wieso das so ist.

Übersetzungsbüro Online für geschäftliche Dokumente – welche Vorteile hat das?

Es gibt Dokumente, die relativ kurz sind und die einen Leserkreis haben, für den eine professionelle Übersetzung nicht erforderlich ist. So etwas können Mitarbeiter schnell und spontan selbst erledigen. Sobald es sich jedoch um wichtige Papiere handelt, da ist höchste Qualität gefragt.

In der Wirtschaft machen zum Beispiel Firmen den Fehler, dass sie Angebote an mögliche Kunden selbst erstellen, anstatt einen Übersetzer zu engagieren. Häufig sind daran wichtige Mitarbeiter beteiligt, welche die Sprache gut sprechen, aber eben nicht perfekt. Dies kann bei komplexen, technischen Dokumentationen dazu führen, dass es beim Empfänger zu Missverständnissen kommt und man wird bei der Vergabe nicht berücksichtigt. Lerneffekt ist null, denn niemand sagt einem, dass es an der mangelhaften Übersetzung gelegen hat. Professionelle Übersetzungsbüros könnten das beheben. Sie bieten solche Dienste zu wirklich günstigen Preisen. Gerade bei solch wichtigen Papieren ist Qualität das A und O. Hier sollte man nicht am Übersetzter sparen, weil das zu Umsatzeinbußen führen kann.

Kosten

Hinsichtlich der Kosten sind die meisten Büros zudem deutlich billiger als die eigenen Leute. Viele Agenturen arbeiten heutzutage rein online mit ihren Mitarbeitern zusammen. Somit haben sie sich ein weltweites Netzwerk an Übersetzern aufgebaut, mit dem sie nahezu in jede Sprache der Welt etwas übersetzen lassen können. Häufig sind es sogar vereidigte Übersetzer, mit einem offiziellen Hochschulabschluss in der jeweiligen Sprache. Sie sitzen teilweise in Ländern, in denen das Gehaltsniveau weit unterhalb von dem liegt, was man in Deutschland bezahlen müsste. Somit können Agenturen hiesige Angestellte selbst für anspruchsvolle Texte locker unterbieten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis spricht daher im Normalfall für externe Services.

Was ebenfalls für externe Dienstleister spricht ist die Skalierbarkeit der Kosten. Sie sind komplett variabel und es ist immer nur nach Menge abgerechnet. Fixkosten fallen in der Regel nicht an. Zudem ist ein Großteil des Geschäfts ortsunabhängig online geregelt. Das heißt, sowohl die Bestellung einer Übersetzung als auch die Abwicklung und Rechnungstellung usw. erfolgen auf einem denkbar einfachen Weg.

Hervorzuheben ist zudem, dass ein Übersetzungsdienst deutlich schneller dabei ist einen passenden Übersetzer ausfindig zu machen. Denn auf der Welt gibt es nicht nur Englisch, Französisch oder Spanisch, sondern Malaysisch, Indonesisch oder Hindi wird ebenfalls viel gesprochen, allerdings bekommt man auf die Schnelle nur schwer eine beglaubigte Übersetzung, wenn man nicht die entsprechenden Kontakte hat.

Fazit

Übersetzungsbüro Online sind heute Ansprechpartner Nummer 1 geworden für hochwertige Übersetzungen. Sie können in kürzester Zeit perfekte juristische oder technische Übersetzungen anfertigen und das für deutlich geringere Kosten als wenn jemand eigene Mitarbeiter dafür beauftragt. Vor allem dann, wenn die Papiere auch nach internationalen Normen wie DIN EN ISO beglaubigt sein müssen. Für Unternehmen ergeben sich daraus finanzielle Vorteile, bei meist besserer Qualität der Arbeit.

Tags: , , , ,