Dienstag, März 31, 2020
Die Messe Düsseldorf heute und in Zukunft

 

Düsseldorf ist Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und damit ein bedeutender Standort für zahlreiche Landesbehörden. Zudem ist die Rhein-Metropole die Heimat mehrerer

Großunternehmen. Dazu zählen nicht nur Traditions-Firmen, wie zum Beispiel Rheinmetall, sondern auch neuere Gründungen und High-Tech-Startups. Mit dem drittgrößten Flughafen Deutschlands, entwickelte sich Düsseldorf international zu einer wichtigen Drehscheibe im weltweiten Wirtschaftsnetzwerk.

Unter solchen Voraussetzungen ist es kein Wunder, dass die Messe in Düsseldorf  zu einer der größten und erfolgreichsten Messe-Standorte des Landes bzw. in ganz Europa aufgestiegen ist. Jedes Jahr finden in den 17 Messehallen ungefähr 50 größere Fachmessen statt, 23 davon sind internationale Veranstaltungen.

Messe in Düsseldorf Zahlen und Fakten

Gegründet wurde die Messe in Düsseldorf im Grunde schon im Jahr 1811. Seit dieser Zeit bemühte sich die Stadt immer wieder darum Industrie- und Gewerbeausstellungen zu organisieren. In den darauf folgenden Jahren wurde das Ereignis immer größer, immer mehr Standorte für die Aussteller kamen dazu.

Nach dem zweiten Weltkrieg etablierte sich die Nordwestdeutsche Ausstellungsgesellschaft mbH (NOWEA) am Standort und organisierte fortan die Messen. Seitdem ist sie nicht nur in Düsseldorf tätig, sondern wurde zu einem Global-Player im Bereich der Messe-Organisation. Mittlerweile jedoch unter dem Namen Messe Düsseldorf GmbH.

Einer der wohl wichtigsten Ereignisse für die Messe in Düsseldorf war die Abtrennung der DDR von der Bundesrepublik. Somit wurde die harte Konkurrenz durch die Stadt Leipzig mit einem Schlag beendet.

Im Jahr 1971 wurde ein gigantisches Gelände fertiggestellt, welches bis heute stetig erweitert wurde. Auf über 305.000 qm modernster Fläche, finden nun jährlich 150 Ereignisse statt.

Hinzu kommt noch ein international Netzwerk an Ausstellungen, die von den Betreibern weltweit organisiert werden. Dazu gehören Internationale Fachmessen in Indien, Russland, Japan und China, nur um die größten zu nennen. Zusätzlich gibt es 73 Vertretungen für 136 Länder.

Die Zukunft sieht nach aktuellem Ermessen rosig aus. Der Trend bezüglich Aussteller- und Besucherzahlen ist positiv. Einige Veranstaltungen haben sich zu internationalen Leitmessen ihrer Branche entwickelt.

Wichtigste Messen in Düsseldorf

Drupa – Top Ereignis für die Print-Medien. Mit über 444.000 Besuchern das größte Düsseldorfer Event.

Boot Düsseldorf – ist die international bedeutsamste Bootsmesse.

Caravan Salon – Weltgrößte Ausstellung für Camping und Wohnmobile mit 192.000 Gästen.

EuroShop – Hierbei handelt es sich um eine Messe für Investitionsgüter im Handel. Circa 110.000 Besucher gab es beim letzten Mal, vor Ort waren über 331 Aussteller aus 53 Ländern der Welt.

Vorteile der Messe in Düsseldorf

Für Unternehmen lohnt es sich auf jeden Fall die Messe Düsseldorf als Aushängeschild für die eigenen Erzeugnisse zu nutzen. Das Messegelände ist top modern und bietet so viele unterschiedliche Veranstaltungen, dass jeder seine Zielgruppe erreichen kann. Alle Termine an der Messe Düsseldorf sind gut besucht. Für ausreichendes Marketing und regen Besucherverkehr sorgt die Betreibergesellschaft.

Auf der Messe Düsseldorf vertreten zu sein ist nicht schwierig. Eine geeignete Fläche für einen Messetermin können Sie bei der Betreibergesellschaft beantragen. Wichtig ist, dass Sie sich ausreichend lange vorher um diesen bemühen. Bezüglich des notwendigen Equipments brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Es gibt Spezialisten für Messeausstattung Düsseldorf, bei denen Sie alles notwendige für Ihren Stand anmieten können.

Ganz egal, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten, Sie können sicher sein, dass Sie mit einem Auftritt viele neue Interessenten und Anfragen generieren werden. Alle Termine sind wahre Besuchermagneten und dadurch ergeben sich eigentlich fast immer Möglichkeiten um neue Aufträge an Land zu ziehen.

Tags: , , , ,