Mittwoch, Dezember 11, 2019
Ultraschallgeräte Hersteller – Führende Hersteller im Überblick

Für welchen Ultraschallgeräte Hersteller entscheidet man sich am ehesten? Der Markt für Ultraschallgeräte gilt als sehr hart umkämpft und als hoch innovativ. Jedes Jahr kommen neue Geräte auf den Markt, die immer ein Stück besser sind als die davor. Für Ärzte und Patienten ist diese Entwicklung ein Segen. Denn zum einen drückt der Wettbewerb die Preise und zum anderen ist es gut für die Patienten, wenn eine Ultraschall Untersuchung möglichst gute Bilder und präzise Aufnahmen ermöglicht.

Ursache für diese Entwicklung ist die Tatsache, dass in dem Bereich Firmen als wichtigste Hersteller auftreten, hinter denen gigantische Mengen an Kapital und Know How steckt.

Hier ein Überblick:

Da wären zum Beispiel die Siemens Healthineers, die sich vom großen Siemens Konzern abgespalten haben. Diese Firma ist das deutsche Urgestein in der Medizintechnik und einer der Hersteller von Ultraschallgeräten mit der längsten Tradition auf diesem Gebiet.

Ein weiterer Gigant ist GE Healthcare. GE ist ein riesiger Mischkonzern aus den USA und wurde früher von Managerlegende Jack Welch geleitet. Es gab eine Zeit, da trug der Umsatz dieser Firma 1% zum BIP ihres Heimatlandes bei. Auch die Geräte von GE gibt es seit Jahrzehnten und sie gelten als führend.

Philips aus Holland ist ebenfalls ein sehr wichtiger Hersteller für Ultraschall Apparate und Medizintechnik. Man kennt die Firma hauptsächlich aus dem Bereich Unterhaltungselektronik.

Gleiches gilt für Toshiba aus Japan. Auch dieser Konzern ist sehr vielseitig in Sachen Elektronik und Technik aufgestellt. Kaum jemand kennt sie aber als Hersteller für Ultraschall Geräte.

Samsung ist ebenfalls ein Experte für Ultraschall und Sonografie Systeme geworden. Sie sind noch nicht ganz so lange als Hersteller für Sonographie-Systeme aufgetreten, wie die obigen. Allerdings holen sie in diesem Markt weltweit gewaltig auf. Ebenso wie bei Mobiltelefonen und Waschmaschine usw. – kamen die Südkoreaner quasi aus dem Nichts und haben sich dann im Laufe der Jahre in hohem Tempo auf die vorderen Plätze geschoben.

 

Kleinere Hersteller

Neben diesen Titanen in der Branche, gibt es noch kleinere Hersteller, die sehr aktiv in den Markt drängen. Die meisten davon kommen aus Asien. Ihre Strategie ist es entweder sehr billige Ultraschall Apparate herzustellen und über den Preis Marktanteile zu gewinnen. Oder, sie produzieren Geräte für besondere Nischen-Anwendungen und haben dort wenig Konkurrenz.

Konica-Minolta zum Beispiel stellt nur ein einziges, mobiles Ultraschallgerät zur Verfügung.

SonoScape dagegen hat sich einen Namen damit gemacht, dass sie Ultraschall-Systeme entwickelt haben, die in der Tiermedizin sehr beliebt sind.

Hitachi konzentriert sich auf sehr günstige Ultraschallgeräte von solider Qualität und sichert sich damit seinen Teil vom Kuchen.

Daneben gibt es noch Unternehmen, die keine Apparate herstellen, sondern sich darauf fokussiert haben Dienstleistungen rund um Ultraschall-Geräte herum anzubieten. Die Weber Ultrasonics AG ist zum Beispiel ist ein Spezialist, der nur für die Reinigung von unterschiedlichen Ultraschallsystemen zuständig ist und selber nicht produziert.

Welcher Hersteller ist zu empfehlen

Ultraschallgeräte führender Hersteller sind von der Qualität und der Technologie her grundsätzlich immer sehr hochwertig. Ganz egal, von welcher der oben genannten Big Player die Angebote kommen. Jeder von ihnen entwickelt regelmäßig neue Ultraschallsysteme, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Es gibt also nicht DEN besten, sondern es sind immer die Anforderungen in der Praxis, welche die Auswahl bestimmen sollten. Das eine Modell hat zum Beispiel ein besseres Bild, das andere dafür den besseren Kontrast oder ist viel leiser. Je nach Bedarf, müssen also die Leistungsmerkmale verglichen werden. Erst dann zeigt sich, welches Gerät von welchem Hersteller optimal passend ist.

Tags: , , , ,