Sonntag, Mai 31, 2020
Wie sich Unternehmen mit kreativen Online Event Ideen durch die Corona Krise retten

Das Coronavirus ist eine Krise des öffentlichen Gesundheitswesens, die sich schnell zu einer beispiellosen Wirtschaftskrise entwickelt hatte. Da das Land auf unbestimmte Zeit abgeriegelt ist, muss sich jeder Unternehmer Gedanken darüber machen, wie er seine Produkte und Dienstleistungen, weiterhin, unter schwierigen und ungewohnten Umständen, verkaufen kann.

Als Reaktion auf die globale Coronavirus-Pandemie wurde von der Regierung vorgeschlagen, dass jeder, der in der Lage ist von zu Hause zu arbeiten, dies auch tun muss. Als Folge dieser Beschränkungen wurden einige Unternehmen vollständig geschlossen, während andere den Übergang zur Telearbeit einigermaßen schafften. Doch kein Betrieb ist davon unberührt geblieben.

Das Schlagwort in der Zeit der Krise heißt Anpassung. Wie groß oder wie klein die Firma ist, es müssen neue Wege gefunden werden, um den geschäftlichen Kopf über Wasser zu halten; neue Wege, um Mehrwert zu bieten und neue Wege, um Kunden zu finden, zu binden und den Verkauf aufrechtzuerhalten.

Die Vermarktung von Content spielt bereits eine entscheidende Rolle, da dies eine bedeutungsvolle Möglichkeit ist, in dieser Situation, wo jeder zu Hause bleiben muss, trotzdem Kunden zu erreichen. Es ist anzunehmen, je länger der momentane Zustand anhält, dass sich diese Strategie weiterhin fortsetzen wird, in dem sich jeder mit der neuen Realität auseinanderzusetzen versucht. In diesem Artikel möchte ich Ihnen einige Ideen geben, wie Sie mit kreativen Online Events durch die Krise kommen.

Erstellen Sie Ihren eigenen Coronavirus Content Hub

E-Mail wird ein wichtiger Teil Ihrer Coronavirus-Marketing- und Kommunikationsstrategie sein. Jedoch ist es im Moment schwierig, über den „Krisen Lärm“ hinausgehört zu werden.

Experten empfehlen, eine spezielle Landingpage auf Ihrer Webseite einzurichten, die als Content-Drehscheibe für alles dient, was mit Coronaviren zu tun hat.

Wie viel Inhalt Sie veröffentlichen, hängt von der Art Ihres Unternehmens ab. Der Schlüssel zum Gelingen liegt jedoch darin, alles an einem Ort unterzubringen, und zwar so, dass es von Ihrer Homepage aus einfach zu finden ist. Das bedeutet, Ihre Kunden erhalten die Informationen, die sie benötigen, von Ihnen, wenn sie diese brauchen und besuchen zugleich Ihren Onlineshop.

 

Finden Sie logische Verbindungen zu Trendthemen

Denken Sie neben Inhalten, die sich direkt auf das Coronavirus beziehen, auch an andere Themen und Geschichten, die im Moment im Trend liegen.

Agile Marken, die Inhalte erstellen können, um Nachfrage Spitzen zu begegnen, haben immer eine ausgezeichnete Gelegenheit, mit einem neuen Publikum in Kontakt zu treten und starke, lang anhaltende Beziehungen aufzubauen.

Neben Agilität brauchen Sie hier auch ein gutes Urteilsvermögen. Die beiden wichtigsten Fragen, die Sie sich stellen müssen, bevor Sie Inhalte zu einem heißen Thema erstellen, sind wie folgend:

  • Verfügen wir über die Glaubwürdigkeit oder Autorität, um bei diesem Thema einen Mehrwert zu schaffen? Stellen Sie sicher, dass die Information, die Sie ausgeben natürlich und logisch zu Ihrer Marke passt.
  • Ist es angemessen? Schließlich handelt es sich in erster Linie um eine Krise der öffentlichen Gesundheit.

 

Bieten Sie jetzt echten Wert für späteren Umsatz

Möglicherweise entscheiden Sie, dass der Verkauf kurzfristig in den Hintergrund treten muss. Wahrscheinlich jedoch entscheiden das Ihre Kunden für Sie.

Content-Marketing kann Ihnen dabei helfen, jetzt Beziehungen aufzubauen, die Ihnen Verkäufe bringen, sobald das Vertrauen und die Nachfrage zurückkehren.

Nehmen Sie das Beispiel vom MOZ, ein Marketing Portal.

Wert anbieten: Schulungen sind jetzt kostenlos, da der Kauf von einer SEO-Software für die meisten Menschen wahrscheinlich nicht oberste Priorität hat.

Jedoch, jeder der diese Schulung während des Lockdowns durchläuft, wird in der Zukunft eine stärkere Affinität zur Marke MOZ haben. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Teilnehmer in der Zukunft auch zahlende Kunden sein werden.

„Zukunft“ bedeutet nicht unbedingt, auf einen Coronavirus-Impfstoff zu warten. Nach dem ersten Schock werden Unternehmen und Privatpersonen während dieser Lockdown-Periode wieder zu kaufen beginnen.

Zeigen Sie Ihrem Publikum, dass es Sie und Ihr Geschäft trotz allem noch gibt

Großartige Inhalte werden selbst während einer beispiellosen globalen Krise angenommen.

Einer kürzlich erschienen LinkedIn-Post war zu entnehmen, dass die Nachfrage nach relevanten, nützlichen, nicht auf Corona bezogenen Inhalten nach wie vor groß ist. Das Publikum will Inhalte, die einen Mehrwert bieten. Diesen Mehrwert während der Krise Ihren Kunden über die Sozialen Medien und E-Mail zur Verfügung zu stellen, zeigt Ihr Interesse und bindet den Kunden.

Experimentieren Sie mit neuen Formaten, um Events zu ersetzen

Noch bevor öffentliche Versammlungen von der Regierung verboten wurden, hatten viele Marken bereits die Entscheidung getroffen, ihre Veranstaltungen abzusagen.

In vielen Fällen sind diese Veranstaltungen nun auf Live-Streaming oder Webinare umgestellt worden. Beispielsweise kann nun anstatt eines Tasting Events auch ein Online Tasting per Live-Stream oder Webinar geplant werden. Eine vom Anbieter zusammengestellte Box kann dann dem Tasting Teilnehmer vorab zugeschickt werden, damit alles für das Tasting vorhanden ist.

Vom Standpunkt des Content Marketings aus gesehen haben Webinare viele Vorteile, wie z. B. die Möglichkeit, mit E-Mails nachzuhaken. Wichtig dabei ist jedoch, sich einige Gedanken darüberzumachen, welches Format Sie wählen und welchen Content Sie anbieten, da mehr und mehr Firmen ähnliche Ideen entwickeln werden.

Zum Beispiel könnten Sie Ihr Filmmaterial zu benutzerdefinierten Animationen schneiden, anstatt nur über ein Slide-Deck zu sprechen. Eine andere Möglichkeit ist das Whiteboard-Format. Wenn Sie das geschickt in Social-Media-Feeds einbauen, sticht Ihr Inhalt gut heraus.

Tags: , , , ,